Wanderers Kleinschüler – Ravensburg, 05. November 2016

07.11.2016 um 17:49 Uhr von Andreas
Am Samstag den 05.11.2016 ging es für die Wanderers Kleinschüler zum bis dahin auf dem zweiten Tabellenplatz  liegenden EV Ravensburg.

Die Fahrt war die Erste in der laufenden Saison, welche die Mannschaft gemeinsam im Bus zurücklegte. Pünktlich im morgendlichen Germering abgefahren, erreichte der Bus nach ziemlich genau zwei Stunden sein Ziel, dass für die allermeisten eine neue Erfahrung darstellte, da es erstmals nach Ravensburg ging. Bei den Kleinschülern kooperieren Ravensburg und Lindau in dieser Saison und so waren im Ravensburger Kader zahlreiche Spieler mit Doppellizenz aus Lindau vertreten. Und dieser so gepimpte EV Ravensburg legte gleich nach Spielbeginn so richtig los! Immer wieder verstanden sie es mit ihren pfeilschnellen Spitzen die neutrale Zone zügig zu überbrücken und das Tor der Wanderers in Gefahr zu bringen. Doch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang es den Wanderers die Anfangsphase ohne Gegentor zu überstehen. In der 10. Minute fiel dann aber doch das für Ravensburg verdiente Tor zum 1:0 und innerhalb von nicht mal drei Minuten wurde das Ergebnis auf 3:0 hochgeschraubt. Auf diesen dreifach-Schlag antwortete das Team aus Germering mit einem sehenswerten Rückhandschlenzer zum 1:3, aber noch vor dem ersten Pausentee stellte Ravensburg den alten Abstand wieder her und erzielte sein 4.Tor.

Im zweiten Drittel hielten die diesmal in schwarz spielenden Wanderers dem hohen Druck der spielfreudigen Ravensburger zunächst stand und  forderten ihrerseits den Gegner mit eigenen schnellen Angriffen heraus, bis zur 26. Minute, als sie den fünften Gegentreffer zum 1:5 hinnehmen mussten. Nun aber stemmte sich das Team aus Germering noch stärker gegen die drohende Niederlage, jeder lief noch etwas schneller, griff noch etwas früher an und es gelang das Spiel zunehmend in Richtung Ravensburger Tor zu verlagern. Zwischenzeitlich drückten sie die Ravensburger regelrecht in deren Drittel und der Aufwand wurde in Minute 28. mit dem Treffer zum 2:5 belohnt, als durch energisches Nachsetzen der Puck nach einem Abpraller doch noch verdient über die Linie befördert wurde. Und in Minute 31. kam es noch besser, als ein Angriff über drei Stationen erfolgreich abgeschlossen werden konnte und weiter verkürzt wurde, auf nur noch 3:5. Jetzt war es, wer hätte das vorher gedacht, ein ausgeglichenes Spiel und die mitgereisten Fans aus Germering gerieten völlig aus dem Häuschen als in der 33. Minute ein Konter den Anschlusstreffer zum 4:5 brachte ! Träumen war plötzlich wieder erlaubt und alles schien möglich. Doch dann, ja dann folgte eine rabenschwarze Minute und in nur 58 Sekunden netzen die Ravensburger und Lindauer Jungs viermal ein und legten in der vorletzten Minute des zweiten Drittels nochmals nach, so dass es mit 4:10 doch mit einem sehr eindeutigen Spielstand in die nächste Pause ging.

Im letzten Drittel erspielten sich die Wanderers nur noch wenige Chancen und kamen zu keinem weiteren Treffer mehr. Die Ravensburger konnten hingegen noch fünfmal jubeln und so endete die Begegnung schließlich klar mit 15:4 für den EV Ravensburg.
(sh)