Erfolgreiches Laufschulturnier beim EHC München am 19.11.2016

12.12.2016 um 18:25 Uhr von Andreas
19.11.2016 um 13 Uhr waren die allerkleinsten Wanderers zu einem Laufschulturnier beim EHC München eingeladen. Die weiteren Teilnehmer waren der Deggendorfer EC sowie der Augsburger EV.

Teilnehmen an dem Turnier durften „Eishockeyanfänger“ der Jahrgänge 2009 und jünger. Somit war es für den Großteil unserer Spieler ihr allererstes Turnier. Vier von Ihnen haben sogar erst im Oktober bzw. November mit der Laufschule begonnen! Entsprechend groß war die Aufregung. Bereits am Freitag beim letzten Training ging es darum, daß am Samstag auch ja alle notwendigen Ausrüstungsgegenstände dabei sind.

Am Samstag war die Vorfreude dann so groß, dass ein paar Spieler schon eine halbe Stunde vor dem vereinbarten Zeitpunkt im Stadion ankamen. Und wie schon so oft bei Freiluftturnieren im Münchener Ostpark regnete es. Nach dem Aufwärmtraining musste noch besprochen werden, wer zusammen mit wem im Block spielt, wie das mit dem Blockwechsel eigentlich genau funktioniert und das allerwichtigste, wer Kapitän der Mannschaft ist.



Nachdem dann auch noch der Schlachtruf geübt war, ging es endlich los!



Als es raus ging aufs Eis, war der Wettergott dann doch gnädig - es hatte aufgehört zu regnen! Unser erster Gegner war Augsburg. Nachdem die Süssigkeiten getauscht waren, war es endlich Zeit fürs erste Bulli. Unter lautstarken Anfeuerungsrufen von Eltern, Großeltern und Geschwistern viel schon in der ersten Minute das erste Tor für die Wanderers. Da war die Freude natürlich riesengroß und die Motivation gleich noch viel größer! Am Ende des Spiels hieß es 8 : 0 für unsere kleinen Eispiraten!



Vor dem nächsten Spiel gab es 10 Minuten Pause in der es für die Kinder Obst und Gurke gab und sie sich ein bißchen ausruhen sollten. Doch die wenigsten hielt es auf der Bank. Schon nach ein paar Bissen sind die meisten wieder übers Eis geflitzt und konnten es nicht erwarten, bis das nächste Spiel endlich losging.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner Deggendorf. Zu Beginn gab es hier dann doch ein kleines bißchen Respekt vor dieser Mannschaft, da die meisten Spieler größer waren als unsere. Aber auch dieses Spiel ging am Ende mit 4 : 0 klar an die Wanderers.
Jetzt sollte eigentlich eine etwas längere Pause folgen, in der sich die Kinder in der Kabine etwas stärken, ausruhen und wieder aufwärmen sollten. Da es aber jeden Moment wieder anfangen konnte zu regnen, wollten wir die trockene Phase ausnutzen. Und so ging es nach einer weiteren kurzen Pause direkt ins letzte Spiel.



Zuletzt ging es gegen die Gastgeber, den EHC München. Langsam machten sich erste Ermüdungserscheinungen bemerkbar, aber trotzdem kämpfte unsere Mannschaft bis zur letzten Minute und konnte so auch noch das letzte Spiel mit 5 : 1 für sich entscheiden. Jetzt war die Freude natürlich riesengroß! Und als dann alle Spieler ihre Medaillen um den Hals hängen hatten, gab es nur noch strahlende Gesichter!



Nachdem alle Erinnerungsphotos geschossen waren ging es erschöpft aber glücklich zurück in die Kabine. Bevor es wieder nach Hause ging, wurden dort die leeren Speicher mit Wurstsemmeln, Pizzaschnecken, Tee und Gummibärchen wieder aufgefüllt. Mit Sicherheit hat heute Abend so mancher Spieler vor lauter Stolz seine Medaille mit ins Bett genommen.





Vielen Dank an den EHC München für die Einladung zu diesem Turnier! Es wird unseren Kindern bestimmt noch lange in besonderer Erinnerung bleiben!
(be)