Auf dem Platz an der Sonne ins neue Jahr

02.01.2017 um 12:51 Uhr von Michael Hnat
Die U23-Junioren der Wanderers Germering starten als Tabellenführer der Meisterrunde ins neue Jahr. Nach vier von zehn Partien in der Meisterrunde der besten sechs Mannschaften in Bayern stehen drei Siege und eine Niederlage zu Buche.
Zum Auftakt der Runde gewannen die Germeringer überraschend deutlich in Dorfen mit 0:6. Mit der stärksten Saisonleistung konnte danach der Vorjahres-Meister TEV Miesbach ebenfalls auswärts mit 4:6 besiegt werden. Einen kleinen Dämpfer gab es beim EA Schongau als man lange führte und das Spiel praktisch auf der Zielgeraden noch mit 4:3 aus der Hand gab.
Zum Jahresabschluss stand am 30.12.2016 noch die Heimpartie gegen den EHC Waldkraiburg auf dem Programm.
Im ersten Drittel sahen die Zuschauer ein schnelles und spannendes Match, in dem sich die jungen Germeringer ein spielerisches Übergewicht und zahlreiche gute Chancen erarbeiteten. Am Ende der ersten 20 Minuten fand sich eine verdiente 3:1 Führung der Gastgeber auf der Anzeigentafel im Germeringer Polariom. Im Mitteldrittel kamen die Gäste aus Waldkraiburg mächtig auf. Dank einer soliden Leistung des Goalies Sebastian Wittmann im Kasten der Wanderers endete der Mittelabschnitt aber 0:0.
Im Schlussdrittel fanden die Mannen um Trainer Andreas Schmidt zurück zu ihrem Spiel und erhöhten in der 47. Spielminute auf 4:1. 6 Minuten vor dem Ende setzten die Waldkraiburger alles auf eine Karte um zum Anschlusstreffer zu kommen und nahmen den Torhüter vom Eis. Dieser Mut zum Risiko wurde jedoch nicht belohnt, vielmehr kamen die Wanderers zu ihrem 5. Treffer auf das verwaiste Tor. Danach steckten die Gäste etwas auf und die Wanderers konnten sogar noch in Unterzahl auf 6:1 erhöhen. In einer kampfbetonten Partie mit vielen kleinen Fouls und Strafzeiten auf beiden Seiten fiel dann 90 Sekunden vor Schluss Tor Nummer 7 zum Endstand von  7:1 für die Gastgeber.
Das nächste Heimspiel des Wanderers-Nachwuchses ist am Sonntag 8. Januar ab 17:45 Uhr im Germeringer Polariom angesetzt.