Wanderers Kleinschüler - Germering, 11.März 2017

13.03.2017 um 19:32 Uhr von Andreas
Erfolgreicher Saisonabschluss

Ein starkes Saisonfinale spielte die Kleinschüler U12 Mannschaft der Wanderers Germering. Am vorletzten Spieltag konnte das Team durch ein 4:4 beim EV Füssen punktemäßig verbessern und in der Tabelle zum ECDC Memmingen, dem direkten Kontrahenten um die sportliche Qualifikation zum Verbleib in der Bayernliga, aufschließen. Das letzte Saisonspiel am Samstag den 11.03.2017 im Germeringer Polariom wurde zum entscheidenden Showdown gegen Memmingen um den 3. Platz der Qualifikationsgruppe 1, welcher das sichere sportlich erreichte Spielrecht in der Bayernliga für die kommende Saison bedeutete.

Wegen des schlechteren Torverhältnisses war die Ausgangslage für die Wanderers die etwas schwierigere, da ein Sieg nötig war um Memmingen in der Tabelle noch abzufangen, wohingegen dem ECDC ein Unentschieden reichen würde um nicht abzurutschen. Aber die Wanderers U12 erreichte ihr sportliches Ziel durch einen verdienten 5:3 Sieg!
Beide Teams waren sich der Bedeutung dieses kleinen Finales bewusst, und gingen dementsprechend mit viel Leidenschaft und Kampfgeist in die Partie. Die Zuschauer sahen ein faires und außerordentlich spannendes U12 Eishockeyspiel.

Germering begann stark und erspielte sich früh erste Torgelegenheiten. Als die Memminger etwas besser in das Spiel gefunden hatten, übten sie ihrerseits erheblichen Druck auf die Wanderers aus. Doch die Abwehr hielt und der Sturm konnte dem Team in der 13. Spielminute mit dem Treffer zum 1:0 Luft machen. Danach ergab sich ein energisches Ringen um Spielanteile, wobei die Wanderers stets in der Lage waren gefährlich zu werden. In der 20 Minute gelang dann schließlich sogar ein Doppelschlag zum 2:0 und 3:0. Die beiden Treffer wurden innerhalb von 21 Sekunden erzielt und waren beide das Ergebnis schöner Spielzüge über jeweils drei Stationen.  



Im Mitteldrittel machte zunächst Memmingen das Spiel, doch die Germeringer hielten konsequent und konzentriert dagegen. Mit viel Kampfgeist hielten sie sich den Gegner vom eigenen Tor. In der 34. Minute trafen die Gäste zum 1:3. Der Treffer fiel, als die Wanderers gerade eine ihrer seltenen Unterzahlsituationen zu überstehen hatten. Doch Germering brach nicht ein, spielte sein Spiel weiter und ging mit zwei Toren Vorsprung in die zweite Pause.



Im letzten Spielabschnitt legten die Wanderers einen Blitzstart hin und kamen nach nur 38 Sekunden Spielzeit im 3. Drittel zu ihrem vierten Treffer. Die Memminger brauchten daraufhin einige Zeit um gegen weiterhin stark spielende Germeringer wieder Linie in ihr Spiel zu bekommen. Es gelang ihnen erneut Druck in Richtung Wanderers Tor zu entwickeln und nach 46. Minuten auf 2:4 zu verkürzen.



Völlig unbeeindruckt von diesem Gegentreffer antwortete die Wanderers U12 vom Anstoß Bully weg, nur 13 Sekunden später, mit einem blitzsauber herausgespielten Tor und erzielte in den Jubel des Gegners hinein das 5:2. Nun war der Jubel auf Seiten der Germeringer Spieler und ihrer Anhänger groß! Aber Memmingen war noch nicht geschlagen und versuchte sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Es gelang dem Gegner tatsächlich in der 49. Minute auf 3:5 zu verkürzen.



Nun war das Spiel an Spannung kaum zu überbieten. Beide Teams spielten mit offenem Visier und drängten auf den nächsten Treffer um die Entscheidung näher zu bringen. Obwohl Memmingen am Schluss noch den Torhüter durch einen Feldspieler ersetzte um eine 2 Minutenstrafzeit Unterzahl zu kompensieren, fiel kein Treffer mehr und die Wanderers brachten die Partie unter lautem Jubel mit 5:3 zu Ende.

Damit hatten sie ihren Gegner im letzten Moment in der Tabelle noch abgefangen und sich das Startrecht für die U12 Bayernliga auch für die nächste Saison sportlich erhalten.
(sh)